Rane Serato Scratch Live 2.2 und SL-4 erschienen

Jan 15, 2011   //   by redsand   //   Aktuelles, DJ  //  Keine Kommentare

Rane wurde vor allem bekannt durch sein Digital Vinyl Systems (DVS) „Scratch Live“, welches von den Unternehmen Rane Corporation (Hardware) und Serato Audio Research (Software) entwickelt wurde. Ein analoges Audosignal auf einer Vinylplatte oder einer CD dient dabei als Steuersignal um die Scratch Live Software über die spezielle Rane Hardware Soundkarte (dient als Dongle und Umsetzer) zu bedienen. Der sogenannte Timecode von Schallplatte oder CD wird über die SL-Hardware an einen Computer (PC oder MAC) weitergegeben, der das Signal für die Ausgabe von Audio und auch Videoformaten (Video-SL) umsetzt und an die Soundkarte ausgibt.

Scratch Live 2.2 veröffentlicht

Serato Scratch Live 2.2: An der Oberfläche nicht zu sehen. Die Verbesserungen schlummern unter der Haube ...

Serato Scratch Live 2.2: An der Oberfläche nicht zu sehen. Die Verbesserungen schlummern unter der Haube ...

Rane hat nun die neue Version 2.2 der bekannten DJ-Software Scratch Live herausgebracht. Wie gehabt kann Scratch Live auf der Herstellerwebseite kostenlos heruntergeladen werden. Die Nutzung ist jedoch nur mit der original Rane-Hardware möglich.

Vor allem im Bereich der Performance und der Stabilität hat man bei Rane große Schritte nach vorne gemacht. Laut eigenen Angaben wurden 250 Verbesserungen in diesen Bereichen vorgenommen. Dies beinhaltet unter anderem eine verbesserte Dateiunterstützung für Video-SL, upgedatete Treiber für die Hardware SL-1, TTM 57SL und MP4. Außerdem wurden Controller von Drittanbietern wie Pioneer, Denonen, etc. besser integriert und das Handling der Musikbibliothek verbessert.

Fazit: Die neue Scratch Live Version 2.2 ist eine runde Sache und für jeden ambitionierten DJ ein Update wert. Besonders auch deswegen weil sich die minimalen Systemanforderungen nicht geändert haben, läuft die neue Version v.a. beim Einsatz von zusätzlichen USB-Midi-Controllern (ich nutze einen Denon DN HS1000S) tatsächlich ein bisschen runder und schneller.

Rane stellt SL-4 for Serato Scratch Live vor

Der neue Rane SL-4. Ab April 2011 im Handel.

Der neue Rane SL-4. Ab April 2011 im Handel.

Auf der Namm Show war es nun soweit: Rane und Serato stellten das neue Fünf-Kanal DJ-Interface „Rane SL 4“ für Serato Scratch Live vor. Der SL-4 ist die erste eigenständige DJ-Schnittstelle mit zwei High-Speed USB 2.0-Ports für eine nahtlose DJ-Übergabe beim Live-Gig.

Vier umschaltbare Phono- und Line-Eingänge geben jedem DJ nun die Freiheit, mit jedem beliebigen Mixer, gleichzeitig bis zu vier Decks mit einem oder zwei Computern zu steuern. Über den AUX-Ein- und Ausgang können komplette Sets mitgeschnitten oder ein zusätzlicher Ausgang für den SP-6 Sample-Player oder „The Bridge“ (mit Ableton Suite 8) geschaffen werden.

Beeindruckend lesen sich auch die technischen Daten: Die 96 kHz Abtastrate und die 24-Bit-Digital-Audio-Verarbeitung versprechen einen überragend Klang. Durch die integrierte galvanische Trennung der einzelnen Kanäle werden Rauschen und Störungen vermieden. Wirklich neu ist die Unterstützung von Low Latency ASIO und Core Audio Treibern. Damit kann der Rane SL 4 nun auch mit Software von Drittanbietern eingesetzt werden.

Ab April 2011 soll es den SL-4 dann für 899,00 Dollar im Handel geben. Ab wann der SL-4 in Deutschland verfügbar ist und zu welchem Preis steht bislang leider noch nicht fest.

Fazit: Wenn es Rane tatsächlich geschafft, hat die angekündigten Merkmale in gewohnter Rane-Qualität umzusetzen, ist der Rane SL 4 das wohl hochwertigste DVS-System auf dem Markt. Bleibt abzuwarten was die Konkurrenz von Native Instruments mit ihrem „Traktor Scratch PRO“ (meiner Meinung nach das einzige konkurrenzfähige DVS) nachlegt.

http://www.serato.com/scratchlive/rane-sl4

Hinterlassen Sie einen Kommentar